Es geht los – jetzt Mitgliedsanteile erwerben!

Das Treuhandkonto steht, ebenso Treuhandvereinbarung und Beitrittserklärung für die hnGeno: Ab sofort können Kunden und Freunde von hessnatur Genossenschaftsanteile zum Preis von je 250 Euro pro Anteil erwerben. „Damit gehen wir einen weiteren Schritt in die Richtung, hessnatur vor dem Zugriff von Private Equity-Fonds wie Carlyle zu schützen und im Gegenzug zu einem vorbildlichen demokratischen Unternehmen zu machen“, erklärt hnGeno-Vorstand Walter Strasheim-Weitz. Der Weg zum Mitglied in die hnGeno ist einfach, alle Informationen dazu und die entsprechenden Formulare gibt es HIER auf unserer Website.

Vom hnGeno-Team noch einmal die Bitte, unser Ziel und unsere Website als zentrale Kommunikationsplattform für die Umwandlung von hessnatur in eine Genossenschaft bekannter zu machen! Empfehlt die Seite weiter, ebenso die Fan-Seite bei Facebook und ladet Euch auch unseren neuen Flyer als PDF zum Weiterschicken herunter.                    Für das zukünftige Verkaufsverfahren von hessnatur brauchen wir jede  Unterstützung!

Post to Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten auf Es geht los – jetzt Mitgliedsanteile erwerben!

  1. Pingback: Ingrid heppenstiel | Gnicdon

  2. Beate Körsgen sagt:

    Ihr Lieben, Engagierten und Mutigen!!!
    Ich freue mich, daß es Leute gibt, die eine Genossenschaft gründen wollen und bin dabei.
    Warum erfahre ich jetzt erst davon und nicht schon viel eher über den Rundbrief von Hess Natur? Z.B.?
    Liebe Grüße
    Beate Körsgen

    • hnGeno sagt:

      Hallo Beate,
      hessnatur und hnGeno sind zwei unterschiedliche Firmierungen – hessnatur gehört offiziell noch zu Primondo und soll verkauft werden, die hnGeno als dafür gegründete Genossenschaft möchte das Unternehmen kaufen. Von daher kann hessnatur als das zu verkaufende Objekt nicht für einen Kaufinteressenten werben.
      Eine gute Möglichkeit, die hnGeno und ihr Ziel bekannter zu machen, ist es, unser Anliegen weiterzuempfehlen und hessnatur-Kunden in der Familie und im Freundeskreis darüber zu informieren. Auf unserer Website findest Du dazu eine Checkliste.

  3. Uschi Heppenstiel sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich wäre bereit für hess natur auf Zinsen zu verzichten, aber meine Einlage möchte ich – notfalls – wieder zurück. Ich sehe nicht ein, dass meine Mäuse dann jemandem gehören, der mehr von Finanzen versteht als ich!!
    Vielleicht können Sie eine Zahl nennen, bei wievielen AnteilshalterInnen sind die Einlagen sicher o.ä. Bei manchen Unterschriftsaktionen laufen die Unterzeichnerzahlen mit – vielleicht kriegen Sie das auch hin.
    Good luck – auf baldige fruchtbare Zusammenarbeit
    Mit freundlichen Grüßen
    Uschi Heppenstiel

    • hnGeno sagt:

      Hallo Frau Heppenstiel,

      danke für Ihre Anfrage. Ihrer Frage bezieht sich vermutlich auf verschiedene Aspekte.
      1. Wenn Sie Mitglied der hnGeno werden, Anteile erwerben und die Genossenschaft hessnatur im Zuge eines Verkaufsprozesses NICHT übernehmen kann, erhalten Sie Ihre Anteile in voller Höhe zurück. Das ist über unsere Treuhänderin abgesichert.
      2. Wenn Sie – nach erfolgreichem Kauf von hessnatur durch die hnGeno – das Geld für Ihre Anteile wieder zurückhaben möchten, so können sie diese kündigen und erhalten dann den von Ihnen gezahlten Betrag wieder zurück.
      3. Eine Zahl, ab wann Einlagen sicher sind bzw. nicht, gibt es nicht. Relevant ist ja der erfolgreiche Verlauf des entsprechenden Geschäftsjahres des Unternehmens.

      Ihr Angebot, auf Zinsen zu verzichten, ehrt Sie sehr – das müssen Sie aber nicht. Wenn Sie uns weiter unterstützen wollen, machen Sie kräftig Werbung für die hnGeno, um noch mehr Menschen zu motivieren, Mitglied zu werden und unser Ziel mitzutragen – wir sind sozusagen “auf den letzten Metern der Zielgeraden” und dankbar für jedes weitere Mitglied in der Genossenschaft!

  4. Danilo sagt:

    Die Genossenschaftsidee zur Rettung von Hessnatur findet meine volle Unterstützung. Ich kenne auch bereits einige Bekannte, die ebenfalls die Idee unterstützen wollen.
    Für mich bleibt die zuletzt von Sebastian gestellte Frage wichtig. Wie verhalten sich ‘keine Nachschusspflicht’ und Verteilung eines möglichen Jahresfehlbetrags auf die Mitglieder?

    • Redakteurin sagt:

      Guten Tag Danilo,

      Wie unten beschrieben, haftet der Genosse lediglich in Höhe der Einlage (also mit dem Wert seiner Anteile). Darüber hinaus besteht keinerlei Nachschusspflicht. Genauer beschrieben in dem Kommentar unter Ihnen.

      Herzliche Grüße

  5. Sebastian Kaiser sagt:

    Guten Tag hnGeno,

    wie ist Paragraph 17 Punkt 7c der hnGeno-Satzung zu verstehen?
    Um welche Art Fehlbetrag handelt es sich denn da genau?

    Laut Paragraph 16 sind Mitglieder nicht nachschusspflichtig – bedeutet dies, dass keine weiteren Kosten neben den Anteilen von jeweils 250€ anfallen?

    Im Paragraph 9 Punkt 1a “Mitglieder sind berechtigt die Leistungen der Genossenschaft zu nutzen”, was sind genau die Leistungen, ich habe in der Satzung keinen Punkt “Leistungen der Genossenschaft” gefunden?

    —-

    § 17 Gewinnverteilung, Verlustdeckung, Rückvergütung und Rücklagen

    (7) Ein Jahresfehlbetrag kann von der Generalversammlung
    a) …
    b) …
    c) auf die Mitglieder verteilt werden.

    § 16 Geschäftsanteil, Nachschusspflicht, Eintrittsgeld
    (1) …
    (2) …
    (3) …
    (4) Die Mitglieder sind nicht zur Leistung von Nachschüssen verpflichtet.

    • Redakteurin sagt:

      Guten Tag Herr Kaiser,

      Zu Ihren Fragen:

      wie ist Paragraph 17 Punkt 7c der hnGeno-Satzung zu verstehen?
      Um welche Art Fehlbetrag handelt es sich denn da genau?
      Laut Paragraph 16 sind Mitglieder nicht nachschusspflichtig – bedeutet dies, dass keine weiteren Kosten neben den Anteilen von jeweils 250€ anfallen?

      Wenn die Genossenschaft am Ende eines Geschäftsjahres mehr Ausgabem hat, als ihre Einnahmen betragen, dann wird in der Gewin- und Verlustrechnung ein Jahresfehlbetrag ausgewiesen. Dieser Jahresfehlbetrag muss gedeckt werden. Dazu stehen zur Verfügung:
      - Gewinnvorträge der Vorjahre,
      - Rücklagen und
      - in letzter Konsequenz die Einlagen der Mitglieder.
      Die Einlagen der Mitglieder stellen das Eigenkapital der Genossenschaft zur Verfügung. Daher kann es zur Verlustdeckung herangezogen werden. Alternativ zur Verlustabschreibung wird in aller Regel mit Verlustvorträgen gearbeitet in der Hoffnung durch Jahresüberschüsse in den Folgejahren den Verlustvortrag wieder abzubauen.
      Im schlimmsten Fall, der Insolvenz wären die Einlagen weg, die Mitglieder sind durch § 16 (a) aber nicht verpflichtet über ihre Einlagen hinaus Geld “nachzuschießen”, also dem Insolvenzverwalter Geld zu geben, um die Gläubiger der Genossenschaft auszubezahlen.

      Im Paragraph 9 Punkt 1a “Mitglieder sind berechtigt die Leistungen der Genossenschaft zu nutzen”, was sind genau die Leistungen, ich habe in der Satzung keinen Punkt “Leistungen der Genossenschaft” gefunden?

      Die Leistungen der Genossenschaft sind die im Gegenstand der Genossenschaft beschrieben Leistungen. Genossenschaften sind nach dem Genossenschaftsgesetz dazu da um ihren Mitgliedern konkrete Vorteile zu bieten. Mit dieser Regelung soll diese Genossenschaftsförderung der Mitglieder besonders hervorgehoben werden.

      Wir hoffen damit Ihre Fragen beantwortet zu haben. Falls weitere Fragen bestehen, zögern Sie bitte nicht sie zu stellen.
      Herzliche Grüße

  6. Gunter Marwege sagt:

    Hallo,
    was würde mit meinen Genossenschaftsanteilen passieren, wenn es hngeno nicht gelingt, Hess Natur zu übernehmen?

    • hnGeno sagt:

      Hallo Gunter,
      Deine Anteile sind über unsere Treuhânderin geschützt. D.h. Im Falle der Nicht-Übernahme bekommst Du Dein gezahltes Geld in voller Höhe wieder zurück.

  7. Sebastian sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Nun aber noch eine Frage: Wenn die finanziellen Mittel lediglich ausreichen sollten, einen Anteil von 51% an hessnatur zu erwerben, wer würde dann die restlichen 49% behalten / besitzen / erwerben?

    Der jetzige Eigentümer, der KarstadtQuelle Mitarbeitertrust (KQMT), muss sich doch zukünftig komplett von hessnatur trennen oder nicht?

    • hnGeno sagt:

      Hallo Sebastian,
      den Presseberichten zufolge soll hessnatur ja komplett verkauft werden, der aktuelle Eigentümer wird dann vermutlich keine Anteile mehr an dem Unternehmen halten. Die Verteilung der Anteile wird dann an der hnGeno und ihren Geldgebern abhängig sein, wie im Kommentar zuvor schon geschrieben. Unserem Ziel kommen wir natürlich mit vielen überzeugten Mitgliedern näher, je mehr Menschen wir für die Mitgliedschaft an der hnGeno begeistern können – Du kannst das auch unterstützen, in dem Du unsere Idee weiterempfiehlst.

  8. Sebastian sagt:

    Ich habe mir gerade Beitrittserklärung, Treuhandvereinabrung und Satzung heruntergeladen und ausgefüllt. Bevor ich sie abschicke, möchte ich noch folgendes wissen:

    In der Präambel der Satzung heißt es: “Das Ziel von hnGeno ist es, hessnatur … zu übernehmen und als Genossenschaft … weiterzuführen.”

    Dagegen steht in der Präambel der Treuhandvereinbarung: “Die hnGeno verfolgt den Zweck, einen *möglichst großen Teil* der Geschäftsanteile der Hess Natur-Textilien GmbH…zu erwerben.”

    Also: Kauf von hessnatur einmal ganz und einmal nur zu einem großen Teil?
    Wer kann mir das erklären?

    • hnGeno sagt:

      Hallo Sebastian,

      danke für Deine Nachricht.

      Unser Ziel ist es, hessnatur zu übernehmen und als Genossenschaft weiterzuführen – zu 100 %.

      Dafür brauchen wir natürlich so viel Geld wie möglich, aber auch die Möglichkeit eines Anteils von 51 % würde unser Ziel der Genossenschaft schon ermöglichen. Das hängt von den Mitgliedern und Geldgebern ab, die wir für unsere Idee begeistern können.

      Bei einer 51 prozentigen Lösung kann die 100 prozentige Genossenschaft auch in absehbarer Zukunft kommen, wenn Investoren ihre Anteile an die Genossenschaft übergeben.

  9. connie sagt:

    Hallo,

    es ist also ratsam mindestens vier Anteile zu erwerben, damit ich auch Zinsen für meine Einlage bekomme. Wenn ich nun das Formular ausfülle, wann würde der Betrag von meinem Konto abgebucht?

    • hnGeno sagt:

      Hallo Connie,
      der Vertrag wird über die Treuhänderin von Deinem Konto abgebucht, und zwar einige Tage, nachdem Deine Mitgliedschaft registriert worden ist.

  10. hnGeno sagt:

    Hallo Doris,

    danke für Deine Nachricht. Die Mitgliedsanteile kannst Du bei der hnGeno erwerben, nicht bei hessnatur – denn da hessnatur zum Verkauf steht, kann das Unternehmen nicht selbsttätig aktiv werden und Anteile anbieten.

    Das geht deshalb nicht, weil hessnatur zur Primondo Speciality Group bzw. zum KarstadtQuelle MitarbeiterTrust gehört. Von daher gibt es auch keine Informationen auf der Unternehmens-Website von hessnatur. Näheres dazu findest Du auch unter dem Punkt Hintergrund auf unserer Website.

    Insofern ist es umso wichtiger, dass wir möglichst viele Interessierte erreichen und auf unser Ziel aufmerksam machen, hessnatur vom derzeitigen Eigentümer zu übernehmen. Auch Du kannst dazu beitragen, indem Du unsere Website weiterempfiehlst.

  11. Doris sagt:

    Ich finde die neu gegründete Genossenschaft super und hoffe, dass die Übernahme erfolgreich ist.
    Eines verstehe ich aber nicht: warum finden sich auf der Webseite von hess-natur keine Hinweise auf die Möglichkeit, Mitgliedsanteile zu erwerben (nur ganz versteckt im Blog)?
    Hat das rechtliche Gründe? Ich bin langjährige Kundin und erfahre aus dem GLS Bankspiegel darüber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*