Neue Offerte für hessnatur

Die Genossenschaftsinitiative hnGeno meldet sich aus der Sommerpause zurück – wir haben die vergangenen Wochen, die hinsichtlich des Verkaufs von hessnatur sehr ruhig waren, zum einen dafür genutzt, um uns nach den anstrengenden Wochen und Monaten etwas zu erholen und in den Ferien Urlaub zu machen.

Zum anderen waren wir nicht untätig und prüfen aktuell eine neue Offerte mit einem verbesserten Angebot, um hessnatur dem aktuellen Eigentümer abzukaufen und gemäß unserer Satzung als Genossenschaft weiterzuführen. Weitere Informationen dazu gibt es in den Presseveröffentlichungen.

Festzuhalten bleibt, dass hessnatur nach wie vor nicht verkauft ist und nach Aussetzen des Verkaufsprozesses weiterhin zur Primondo Speciality Group (PSG) gehört, die an den KarstadtQuelle Mitarbeiter Trust e.V. (KQMT) verpfändet ist. Finanzinvestoren wie Carlyle oder Paragon Partners, die Presseveröffentlichungen zufolge Interesse an einer Übernahme von hessnatur hatten, haben davon wieder Abstand genommen – der Einfluss der Genossenschaft war den potenziellen Käufern offenbar zu groß. Insofern sind das Aussetzen des Verkaufsprozesses und die Tatsache, dass es allem Anschein nach keinen geeigneteren Käufer als die hnGeno für hessnatur gibt, ein gutes und Mut machendes Zeichen dafür, sich weiterhin für die Genossenschaftslösung einzusetzen.

Je mehr Genossen der hnGeno beitreten, umso besser ist und wird die Eigenkapital-Situation der Genossenschaft. Trotz des Aussetzen des Verkaufsprozesses gibt es nach wie vor einen Zuwachs von Mitgliedern an der hnGeno – jedes Mitglied zählt! Alle weiteren Informationen zur Mitgliedschaft gibt es hier.

Bei weiteren Entwicklungen im Hinblick auf unsere weiterhin angestrebte Übernahme von hessnatur werden wir hier auf der Website darüber berichten.

Post to Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Neue Offerte für hessnatur

  1. hnGeno sagt:

    Guten Tag Herr Hock,

    vielen Dank für Ihr Feedback. Die Möglichkeit einer Versammlung für Mitglieder bzw. Interessierte prüfen wir gerne. Sicherlich ist es bei Unternehmensverkäufen und den entsprechenden Verhandlungen so, dass vieles “hinter den Kulissen” passiert, man aber noch nicht drüber sprechen darf und kann.

    Zur aktuellen Situation werden wir in Kürze hier im Blog informieren und natürlich auch Neuigkeiten so bald als möglich publizieren.

    Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich auch unter info@hnGeno.de gerne persönlich bei uns melden.

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    inhaltlich Neues oder gar Konkretes ist in dieser Mitteilung leider wenig ausgeführt. Ich denke, es ist an der Zeit, eine Gesellschafterversammlung (oder eine Versammlung aller Vor-Genossen) einzuberufen und Ihren Mitgliedern persönlich das Konzept vorzustellen, mit dem Sie agieren wollen. Dann kann auch jeder entscheiden, ob er dabei bleiben (schließlich kündigen Sie einen seeeeehr laaaaangen Weg an!) oder sich gar stärker engagieren will.
    Ihre pauschalen Ausführungen können mich persönlich nicht überzeugen – mag aber daran liegen, dass ich gerne weiss bzw. selbst anhand von Fakten prüfen will, ob ich investiere oder nicht. Ein so genannter Blind-Pool ist nicht so recht meine Sache, zumal auch die bisherige Struktur der vorgesehenen Finanzierung nicht ganz klar wird – wie finanzieren Sie die Beteiligung, welche Zins- bzw. Konditionsabsprachen gibt es für die außerhalb der Genossenschaft notwendigen Fremdmittel oder sind im Falle des Zuschlags vorgesehen usw.
    Auch wenn zur Vermeidung der Offenlegung von Verhandlungspositionen nicht alles konkret benannt werden kann, ist im Rahmen einer Gesellschafterversammlung aber zumindest allen Interessierten die Möglichkeit geboten, sich aus erster Hand zu informieren und Sie haben die Gelegenheit, sich allen Gesellschaftern zu präsentieren.
    Ich bin Ihnen für eine Antwort auf meinen “Antrag” dankbar.
    MfG
    Walter P. Hock

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*