Hintergrund

Um hessnatur als Kooperative (Genossenschaft) fortzuführen, sind mehrere Schritte notwendig:

1. Vorbereitungsphase
Zunächst gilt es ein ausgefeiltes Betriebsfortführungskonzept zu erarbeiten. Hinzu kommen diverse Materialien (FAQs; Satzungsentwurf für die zu gründende Genossenschaft “hnGeno”, die hessnatur weiterführen soll; Treuhandvertrag). Außerdem muss ein geeigneter Treuhänder gefunden werden – sowie MitstreiterInnen für die Idee, insbesondere erste Interessensbekundungen für die Mitgliedschaft an der Genossenschaft “hnGeno”. Viele Vorbereitungen sind bereits abgeschlossen. Und es gibt bereits über 2000 (s. rechts) Interessierte für die hnGeno! Weitere können von nun an über unser neues Absichtserklärungs-Formular hinzukommen.

2. Genossenschaftsgründung und weitere Gewinnung von Absichtserklärungen
Am 17. März fand die Gründungsversammlung der “hnGeno” statt. Damit gibt es jetzt eine juristisch handlungsfähige Organisation, die als nächstes einen Rahmenvertrag mit einem Treuhänder abschließen wird, der dann umgehend ein Treuhandkonto einrichtet. Von nun an können Interessierte, die eines der Formulare bzgl. der hnGeno ausgefüllt haben, automatisch die frisch beschlossene Satzung zugesandt bekommen sowie einen Treuhandvertrag und weitere Informationen. Jetzt gilt es die Unterlagen zu unterschreiben und per Briefpost zurück zu senden. Direkt im Anschluss werden die Einlagen der Mitglieder (mindestens ein Anteil = 250,- € – oder gerne ein Vielfaches davon) auf das Treuhandkonto eingezogen oder überwiesen. Dieses Konto sichert, dass das Geld nur eingesetzt wird und auch das Mitgliedsformular nur wirksam wird, wenn die im Treuhandvertrag genannten Bedingungen erfüllt sind. (Andernfalls käme es zur Rücküberweisung.) In dieser Phase ist es entscheidend, weiter Absichtserklärungen und daraus folgend verbindliche schriftliche Beitrittsbekundungen zu sammeln. Denn für den Kauf (bzw. die Umwandlung) von hessnatur wird es sicherlich mehrere Millionen Euro benötigen, so dass es vieler tausend Menschen bedarf, um diese “freundliche Übernahme” gemeinsam zu stemmen!

3. Verhandlungen und Kauf von hessnatur /Umwandlung in Kooperative
Jetzt beginnen die Verhandlungen über einen Kauf. hessnatur ist derzeit als GmbH organisiert, dessen einziger Gesellschafter der Karstadt Quelle Mitarbeiter Trust (KQMT) ist. Denkbar wäre aus unserer Sicht anstelle des Kaufs auch eine Umwandlung der GmbH in eine Genossenschaft und schrittweise Ausbezahlung des derzeitigen Gesellschafters KQMT. Falls es sehr schnell zum Verkaufsprozess kommt (was nicht unwahrscheinlich ist) und das Finanzvolumen auf dem Treuhandkonto nicht reicht, muss die Genossenschaft hnGeno notfalls mit anderen größeren KaufinteressentInnen kooperieren. Auf keinen Fall darf der Betrieb an den US-Finanzinvestor Carlyle gehen!

4. Verschmelzung und Betriebsaufnahme
Schließlich werden die gekaufte GmbH und die im März gegründete hnGeno verschmolzen und die Genossenschaft nimmt den Betrieb auf. D.h. praktisch läuft der Betrieb einfach weiter, aber die hnGeno war bisher quasi eine leere Hülle ohne tatsächlichen Betrieb und dieser wird nun von der Kooperative hnGeno weitergeführt! Die FAQs (Fragen und Antworten) beziehen sich vor allem auf das Funktionieren der Genossenschaft ab dieser Zeit.

Post to Twitter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.